Das blaue Wunder



Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Zutaten
Für den Biskuitboden:
5 Ei(er), getrennt
200 g Rohrzucker
100 g Speisestärke
75 g Mehl
75 g Mandel(n), gemahlene
1/2 Pck. Backpulver
Für die Creme: (Frucht)
250 g Heidelbeeren
50 ml Wein, rot
1 Pck. Dr. Oetker Paradiescreme, Vanille
Für die Creme: (Mascarpone)
500 g Quark, Magerquark (oder 0,2%)
250 g Mascarpone
50 g Rohrzucker
Für die Garnitur:
200 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Heidelbeeren
50 g Mandel(n) (Blättchen), geröstet


Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 310 kcal
Für den Biskuit Eigelb und Zucker mit 5 El heißem Wasser schlagen, bis die Masse dick ist und der Zucker sich gelöst hat.
Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, darüber sieben und die Mandeln zugeben.
Eiweiß steif schlagen, darauf geben und unterheben.
In eine am Boden mit Backpapier belegte Form geben und im auf 200°C vorgeheizten Ofen etwa 35-40 min backen. Dabei während dem Backen alle 5 min die Temperatur etwas herunterschalten, damit der Biskuit nicht wieder einsinkt.
Für die Fruchtcreme die Heidelbeeren pürieren, mit Rotwein auf 300 ml auffüllen und mit dem Paradiescremepulver aufschlagen und kalt stellen.
Für die Mascarponecreme Quark mit Mascarpone und Zucker glatt rühren und etwas kalt stellen.
Den Biskuit 3 mal durchschneiden.
Den untersten Boden mit der Fruchtmasse bestreichen, den zweiten Boden aufsetzen.
Darauf etwa 3/4 der Mascarponecreme streichen und den dritten Boden aufsetzen.
Diesen wieder mit der Fruchtmasse bestreichen und den Deckel aufsetzen. Den Rest der Mascarponecreme dünn auf die Oberfläche glatt streichen.
Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.
Rundherum zunächst 16 große Tuffs spritzen, dazwischen dann 16 kleinere.
In die Mitte der Torte drei Heidelbeeren legen, einen Kranz aus Sahnetuffs darum spritzen.
Einen Kranz aus Heidelbeeren darumlegen, wieder einen Kranz aus Sahnetuffs... usw.
Mit dem Rest der Sahne (die inzwischen ruhig wieder etwas weicher sein darf) den Tortenrand rundherum dünn bestreichen und die gerösteten Mandelblättchen andrücken.