Apfel-Marzipan-Torte



Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Zutaten  
Für den Teig: (Biskuitteig)
4 m.-große Ei(er), zimmerwarme
4 EL Wasser, warmes
150 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1/2 Pkt. Aroma, (Citroback)
1 TL Backpulver
50 g Speisestärke
100 g Mehl
100 g Mandel(n), gemahlene
Margarine, für die Backform
Paniermehl, für die Backform
Für den Belag:
2 Becher Sahne
1 Pkt. Sahnesteif
1 Pkt. Vanillezucker
2 Pkt. Marzipanrohmasse
100 g Gelee, nach Geschmack
Außerdem:
4 kleine Äpfel, z. B. Boskoop
300 ml Apfelsaft
1 Pkt. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
 n. B. Zitronensaft
4 EL Zucker
Für die Dekoration:
1 Becher Sahne
1 Pkt. Sahnesteif
1 Tüte/n Mandel(n), gehackte


Zubereitung

Ich bereite meine Torten immer über drei Tage verteilt zu, erstens lässt sich der Biskuitteig besser schneiden, wenn er einen Tag Zeit hatte, und zweitens hat die Torte so etwas Zeit um durchzuziehen, dann schmeckt sie uns besser. Natürlich kann man die Torte aber auch in kürzerer Zeit zubereiten.
1. Tag:
Für den Biskuitteig 100 g Mehl, 50 g Stärke und 1 TL Backpulver abwiegen, mischen und in eine Schüssel sieben. 100 g Mandeln unter die Mehl-Stärke-Mischung mischen. Eine 26 cm Springform nur am Boden einfetten und mit Paniermehl einbröseln, damit der Boden später nicht an der Form haftet. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die 4 Eier mit 4 EL warmem Wasser in einer großen Rührschüssel feinporig schaumig schlagen. Unter Rühren 150g Zucker, Vanillezucker und Citroback einrieseln lassen. Den Teig so lange weiter rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und es beim Rühren auf dem Schüsselboden nicht mehr knirscht. Die Mandel-Mehl-Stärke-Backpulvermischung zügig und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben, es sollen sich keine Klumpen bilden. Den Teig in die Springform einfüllen und ca. 25 Minuten im unteren Drittel des Ofens bei Ober- und Unterhitze backen. Der Biskuitboden ist fertig, wenn an einem in den Teig gestochenen Holzstäbchen kein Teig hängenbleibt. Den Boden aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, den Springformrand mit einem Messer lösen, abnehmen und den Boden auf ein Rost stürzen. Nach dem Abkühlen den Boden auf eine Tortenplatte stellen, mit einer Tortenhaube abdecken und bis zum nächsten Tag ruhen lassen.
2. Tag:
Zuerst die Apfelfüllung vorbereiten. 4 Äpfel schälen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
6 EL Apfelsaft mit dem Vanillepuddingpulver vermischen. Den restlichen Apfelsaft zum Kochen bringen und die Apfelstücke kurz mitkochen - sie sollen zwar leicht angegart sein, aber noch etwas Biss haben. Nach Belieben mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss das Vanillepuddingpulver einrühren, die Masse noch einmal kurz aufkochen und zur Seite stellen.
Danach die übrige Füllung vorbereiten und die Torte füllen. Marzipanrohmasse ausrollen und mithilfe der Springform oder einem Tortenring zwei tortenbodengroße runde Platten ausstechen. Die Marzipanreste für die Dekoration aufheben. Den Biskuitboden zweimal horizontal durchschneiden, sodass drei Böden entstehen. Der untere Boden sollte ruhig etwas dicker sein. Das Gelee in der Mikrowelle oder einem Wasserbad warm machen, sodass es flüssig wird. Den unteren Boden dünn mit dem Gelee bestreichen und die weniger schöne Marzipanplatte darauf legen. Einen Tortenring um den Boden stellen und die Apfelfüllung auf den unteren Boden geben. Zwei Becher Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. 1/3 der Sahne auf die Apfelmasse geben und den mittleren Boden auflegen. 2/3 der restlichen Sahne auf dem mittleren Boden verteilen und den obersten Boden auflegen. Die restliche Sahne auf dem obersten Boden verteilen und die zweite Marzipanplatte auflegen. Die Torte kühl stellen.
Tag 3:
Torte dekorieren. Dafür einen Becher Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Den Tortenring abnehmen und die Sahne um den Tortenrand streichen. Die Torte nach Belieben mit der restlichen Sahne, gehackten Mandeln und den Marzipanresten dekorieren.