Apfeltorte mit Sahne und Zimt



Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Zutaten
Für den Teig:
250 g Mehl
125 g Butter
75 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Ei(er)
Für den Belag:
1 kg Äpfel
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
3/4 Liter Apfelsaft, oder Apfelwein
5 EL Zucker
 etwas Zimt, gemahlen
2 Becher Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillinzucker
Zubereitung
Die Äpfel waschen, schälen und klein schneiden. Alle Zutaten für den Teig mischen und den Teig kneten.


Puddingpulver und Zucker für den Belag in einer kleinen Schüssel mischen. Die klein geschnittenen Äpfel zusammen mit dem Apfelsaft oder Apfelwein aufkochen lassen. Immer einen Löffel voll warmem Apfelsaft in das Pudding-Zucker-Gemisch rühren. 6 bis 8 mal wiederholen, dann das gesamte Gemisch aus der kleinen Schüssel in den Topf mit dem Apfelsaft und den Apfelstückchen geben. Danach etwas abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte, gefettete Springform drücken. Den Teig bis ganz oben an den Rand drücken, sodass die Springform von innen komplett mit Teig bedeckt ist und keine Risse vorhanden sind. Der Teig ist super formbar und kleinere, überstehende Teigreste können zum Flicken von Rissen verwendet werden.
Den abgekühlten Belag in die mit Teig ausgelegte Form geben und bei 175°C Unter-/Oberhitze ca. eine Stunde backen, so lange, bis der Teig braun wird. Danach die fast fertige Torte abkühlen lassen.
Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillinzucker steif schlagen, die Torte damit füllen, die Sahne glatt streichen und etwas Zimt darüber streuen. Die Torte über Nacht stehen lassen, am besten im Kühlschrank.