Italienische Nusstorte auf Mürbeteig (Sieht schön aus und schmeckt viel zu gut - nur für Feste!)



Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Zutaten
Für den Teig:
250 g Mehl
170 g Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 großes Eigelb oder 1 kleines ganzes Ei
Für den Belag:
80 g Butter
50 g Honig
50 g Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark
50 g Mandel(n), geschält, gestiftelt
50 g Pinienkerne
50 g Pistazien
50 g Walnüsse
125 ml Sahne
50 g Schokolade, Halbbitter, evtl.
Butter, für die Form


Zubereitung

Der Teig wird ohne Backpulver hergestellt. Mürbeteig machen, in Folie gewickelt mindestens 30 Min. in den Kühlschrank legen.
Inzwischen alle Zutaten für den Belag außer Nüssen und Sahne in einem Topf schmelzen, Mandeln & Nüsse unterrühren, Sahne zugießen, bei Mittelhitze ca. 8 Min. einkochen; dabei rühren: dickliche Masse soll entstehen. Vom Feuer nehmen.
Eine 26-cm-Kuchenform buttern, mit dem ausgerollten Teig auslegen, dabei einen Rand von ca. 5 cm hochziehen und mit Gabel andrücken (Rand bekommt Muster). Boden mehrmals mit Gabel einstechen. Etwas abgekühlten Belag gleichmäßig darauf verteilen, Oberfläche glatt streichen, leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170° Umluft (190° bei Ober- & Unterhitze) 20 Min. backen, mit Alufolie abdecken und noch weitere 5 Min. backen.
In der Form auskühlen lassen - nicht wundern, wenn er aus dem Ofen kommt, ist der Belag noch recht flüssig, wird beim Erkalten fest.
Variation: Zu Beginn 50g grob zerkleinerte Halbbitterschokolade mit schmelzen.